ddos_attacken_kalender_h1_2020_de

DDoS-Report 2020: Die größten Attacken im ersten Halbjahr (Infografik)

Bedrohungslage

DDoS-Report 2020: Die größten Attacken im ersten Halbjahr (Infografik)

Die ersten sechs Monate des Jahres 2020 machen deutlich: Die Auswirkungen von DDoS-Attacken beschränken sich schon lange nicht mehr allein auf die attackierten Unternehmen. Eine Timeline zeigt die Vorfälle, bei denen der Schaden besonders groß ausfiel.

Die Auswirkungen von DDoS-Attacken beschränken sich schon lange nicht mehr allein auf die attackierten Unternehmen. Für 2020 gilt mehr denn je: Wenn das zunehmend digital vernetzte Geschäftsleben durch DDoS-Attacken außer Kraft gesetzt wird, werden die Folgen immer öfter auch im Privaten spürbar. Konkret heißt das, dass das Online-Banking ausfällt oder Bestellungen nicht beim Lieferservice ankommen. Breit angelegte DDoS-Kampagnen haben aber auch das Potenzial, ganze Länder vom Internet zu trennen, wie Vorfälle im Iran belegen.

Die folgende Infografik zeigt für das 1. Halbjahr 2020 die DDoS-Attacken, die am meisten für Schlagzeilen sorgten.

DDoS Attacken Kalender H1 2020 DE

Ein detailliertes Lagebild zur Gefahr durch DDoS-Attacken zeichnet der aktuelle Link11 DDoS-Report für das 1. Halbjahr 2020. Die Security-Experten von Link11 haben zusammengefasst, mit welchen neuen Bedrohungen Unternehmen und ihre beschleunigten digitalen Transformationspläne in Zeiten von Covid-19 konfrontiert sind.

 

Download Link11 DDoS-Report

 

Während des weltweiten Lockdowns infolge der Corona-Pandemie zeichnete sich seit März eine Renaissance von DDoS-Angriffen ab. Es scheint, als ob DDoS-Cyberkriminelle vom aktuellen Entwicklungsturbo, mit dem Home-Office und digitale Kommunikation zum beruflichen Alltag werden, im großen Maße profitieren: