Klimaneutralität

Die Cyber-Resilienz gewinnt weltweit für Unternehmen, Institutionen und Regierungen zunehmend an Bedeutung. Und das mit einer äußerst rasanten Geschwindigkeit.

Die globale Vernetzung und der damit verbundene Anspruch an Rechenleistung führt zu ungeahnten Möglichkeiten und vielen technischen Neuerungen, birgt allerdings ein durchaus großes Risiko – und zwar für unser Klima.

Moderne Rechenzentren sind zwar ein gefragtes Gut, vor allem hier in unserer Heimatstadt Frankfurt am Main, führen aber ebenso zu einem exponentiellen Anstieg des Stromverbrauchs. Während private Haushalte Strom einsparen, steigt der Verbrauch der IT-Industrie durchweg an: Für das Jahr 2030 werden Verbrauchszahlen zwischen 200 Milliarden und 300 Milliarden Kilowattstunden vorhergesagt.

Mit diesem Wachstum steigt unsere Verantwortung, damit richtig umzugehen und das nicht erst morgen, sondern schon am besten heute. Aus diesem Grund hat Link11 beschlossen, ein besonderes Augenmerk auf den Umweltschutz zu richten. Wir haben es uns daher zur Aufgabe gemacht, sämtliche Prozesse klimaneutral auszurichten, um so zumindest einen kleinen Teil selbst zum Schutz unseres Planeten mit beizutragen.

Denn wir wollen Ihnen nicht nur heute, sondern auch morgen und übermorgen den uns bestmöglichen Service anbieten.

Das Link11-Angebot in grünem Gewand

Grünes Unternehmen

Wir bei Link11 wollen, dass jeder die Chance bekommt seinen Teil zum Klimaschutz mit einzubringen. Sei es durch unsere „Green Option“ oder unsere aktive Unterstützung des Klimawandel-Buchverlags. Dadurch optimieren wir nicht nur unsere eigenen Produkte und Prozesse, sondern helfen aktiv mit, auch den „CO2-Fußabdruck“ von unseren Partnern zu reduzieren.

Grüner Partner

Mit ClimatePartner haben wir genau den richtigen Partner gefunden, um unsere Prozesse effektiv zu optimieren und uns so komplett klimaneutral auszurichten. Dadurch sorgen wir neben dem Schutz unserer Kunden auch gleichzeitig für eine sicherere und lebenswertere Zukunft.

tree-img
Grüne Kundenoption

Unsere Kunden erhalten die Möglichkeit, mit der speziellen grünen Zusatzoption einen Extra-Beitrag zum Klimaschutz mit nur wenigen Klicks zu leisten. Dadurch unterstützen Sie die von uns betreuten Klimaprojekte zusätzlich und steigern das verfügbare Budget, um für noch optimalere Ergebnisse zu sorgen. Weitere Informationen zu den von uns unterstützten Projekten finden Sie weiter unten auf der Seite.

Grüne Informationsvielfalt

Ein wichtiger Bestandteil des Klimaschutzes ist ganz besonders das Verständnis dafür, was alles getan werden kann, um effektiv selbst mitzuhelfen. Wir können daher erfreut erwähnen, dass wir mit den Autoren des meistverkauften Buches rund um das Thema Klimaschutz kooperieren, um deren Inhalte an unsere Kunden weiterzugeben, die sich nun ganz einfach und gebündelt über die Inhalte informieren können.

Grüne Lieferanten

Wir wählen unsere Partner (z.B. Rechenzentren) nicht nur mit Blick auf die Leistung, sondern auch
mit einem Augenmerk auf den Klimaschutz sorgfältig aus. Unsere Partner beziehen daher ausschließlich Öko-Strom und agieren hauptsächlich
ebenso klimaneutral, wie wir es tun. Dadurch können wir unsere grünen Bemühungen noch zusätzlich stärken.

logo-1-img
logo-2-img
green-leaf

Kleine Gase – Große Wirkung:

Der Klimawandel

Mit dem Buch „Kleine Gase – Große Wirkung: Der Klimawandel“ gingen zwei Studenten einen Weg, dem jegliche Hochachtung gebührt. Ganz allein kümmerten sie sich um die Recherche und das Verfassen der Texte, um am Ende ein gehaltvolles Buch auf den Markt zu bringen, das alle wichtigen Informationen rund um den Klimaschutz vereint – und das für gerade einmal fünf Euro verkauft wird. Das Projekt der beiden Studenten wird mittlerweile von einer Vielzahl von Unternehmen, Institutionen und bekannten Persönlichkeiten unterstützt.

Während es das erste Buch mittlerweile auch in anderen Sprachen als nur Deutsch gibt, ist für Ende dieses Jahres ein Nachfolgeexemplar geplant, um das Thema noch tiefer, noch detaillierter aufzugreifen. Da wir von der Intention und der Herangehensweise dieser beiden Projektbegründer überzeugt sind, ist Link11 mittlerweile stolzer Sponsor für die kommenden Ideen der Klimaschutzverfechter.

Wer mehr über das Buch und die zukünftigen Pläne erfahren möchte, der kann die offizielle Webseite direkt besuchen: www.klimawandel-buch.de

kleine-gase

Klimaprojekte

die von uns unterstützt werden

Wir arbeiten eng mit ClimatePartner zusammen, um unsere Emissionen so weit wie nur möglich zu senken. Das bedeutet, dass wir unseren CO2-Austoss ermitteln und die Prozesse dahinter optimieren, um Potentiale für Einsparungen zu finden und umzusetzen. Um unsere Klimaschutzziele tatsächlich zu erreichen, unterstützen wir zusätzliche Projekte weltweit, um unsere potenzielle CO2-Emissionsdiskrepanz wiederauszugleichen.

Mit Hilfe dieser Projekte konnten wir mittlerweile einen Gesamtverbrauch von 175.546 kg CO2 ausgleichen. Noch mehr Informationen zu den von uns unterstützten Projekten finden Sie unter www.climate-partner.com in Kombination mit der Nutzung unserer offiziellen ClimatePartner ID 15391-2104-1001.

Regionale Baumanpflanzung in Deutschland

Deutschland hat mit die größte Waldfläche aller Mitgliedsstaaten der EU. Aber starke Hitzeperioden, Feuer, Stürme und ein massiver Schädlingsbefall haben in deutschen Wäldern über all die Jahre einen hohen Tribut gefordert und große Schäden hinterlassen. Die unterstützen regionalen Projekte kümmern sich um den Schutz, die Instandhaltung und Erweiterung von natürlichen Waldgebieten und leisten so einen wertvollen Beitrag für einen nachhaltigen Klimaschutz.

  • Bäume pflanzen
    in der Region
  • Projektstandard
    Kopplungsprojekt VCS, Social Carbon
  • Umgesetzt durch
    Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V.

Versorgung mit Trinkwasser in Odisha, Indien

Aktuell schätzt man, dass etwa 2 Milliarden Menschen keinen Zugang zu klarem Trinkwasser haben. Das Fazit: Viele dieser Menschen müssen das Wasser erst über einer Feuerstelle aufwendig kochen, was nicht nur zu erhöhten CO2-Emissionen führt, sondern gleichzeitig die Abholzung der Wälder fördert. Dies lässt sich leicht umgehen, indem man Menschen mit gesäubertem Trinkwasser beliefert und dabei nicht nur dem Klima hilft, sondern ebenso auf humanitärer Ebene eine gute Tat vollbringen kann.

  • Projektstandard
    Gold Standard VER (GS VER)
  • Sauberes Trinkwasser,
    wo es nicht selbstverständlich ist
  • Validiert von
    Gold Standard
  • 30.000 t CO2
    Jährliches Volumen