Cyber Security, Cyber Crime, Cyber Law

On-Demand-Webcast mit BKA, Latham & Watkins und WiWo

Aufzeichnung des digitalen Roundtables von Link11, wie sich Unternehmen gegen digitale Bedrohungen wappnen.

Zum Jahresanfang warnte das BKA, dass DDoS-Angriffe zunehmen und eine erhöhte Gefahrenstufe für die Wirtschaft besteht. Auch andere Arten von Cybercrime befinden sich als Folge eines riesigen Digitalisierungsschubs im Aufwind. Da betroffene Unternehmen immer häufiger Anzeige erstatten, können die Ermittlungsbehörden wichtige Erkenntnisse über die Täter gewinnen. Gleichzeitig stehen die staatlichen Organe bei ihrer Arbeit vor großen Herausforderungen, weil Cybercrime nationale Grenzen überschreitet.
Unternehmen und Verwaltungen, die jederzeit und ohne Vorwarnung zum Opfer werden können, sollten keine Zeit verlieren. Sie stehen vor der schwierigen Aufgabe, sich im Bereich Digitalisierung und IT-Sicherheit strukturell, technisch und juristisch gut aufzustellen.

Es diskutierten am 20. Mai 2021 live auf dem Panel:

  • Carsten Meywirth / Director Cyberdivision, BKA
  • Tim Wybitul / Partner Data Privacy, Latham & Watkins
  • Marc Wilczek / Geschäftsführer, Link11
  • Moderator: Thomas Kuhn / Tech-Reporter Innovation & Digitales, WirtschaftsWoche

Hier kostenlos registrieren:

* Pflichfelder

Diese und weitere Fragen diskutierte die hochkarätig besetzte Expertenrunde:

  • Warum nimmt die ohnehin schon hohe Anzahl an DDoS-Angriffen noch weiter zu? Was sind die Auswirkungen davon?
  • Wie gehen die Behörden bei der Strafverfolgung vor? Und wie hoch schätzen sie das Dunkelfeld ein?
  • Wie kooperiert das BKA mit betroffenen Unternehmen?
  • Was können Unternehmen präventiv tun, um die Infrastrukturen und Betriebsabläufe zu schützen?
  • Welche Haftungsrisiken bestehen und welche Regularien sind zu beachten?
  • Welche Strategien helfen zur erfolgreichen Verteidigung gegen DSGVO-Bußgelder und bei der Abwehr von DSGVO-Schadensersatzansprüchen?