Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Sie stimmen dem durch die weitere Nutzung der Website zu. Weitere Infos zu Cookies und deren Deaktivierung finden Sie hier.

For English version click here.

Link11 DDoS-Report
für die DACH-Region

DDoS-Attacken entwickeln sich ständig weiter: Große Volumen, mehr Aggressivität, neue Botnetze und Vektoren wie Memcached Reflection und die Protokolle CLDAP und SSDP machen sie für ungeschützte Unternehmen immer gefährlicher und unkalkulierbarer.

Im Link11 DDoS-Report Q1 2018 fällt die Zunahme von Hochvolumen-Attacken auf. Neben der Anzahl der Attacken hat sich auch die durchschnittliche Bandbreite in den vergangenen Monaten kontinuierlich erhöht.

  • Mit 14.736 Angriffen hat die Zahl der DDoS-Attacken erneut einen sehr hohen Wert erreicht
  • Das Link11 Security Operation Center (LSOC) verzeichnete jeden Tag im Durchschnitt 160 Attacken auf Ziele in der DACH-Region
  • Im 1. Quartal 2018 hat das LSOC 12 Attacken mit einem Angriffsvolumen von über 100 Gbps abgewehrt
  • Der Spitzenwert bei der Angriffsbandbreite betrug 212 Gbps
  • Unter den Reflection-Vektoren war das SSDP-Protokoll mit 27 % am stärksten vertreten

DDoS-Statistiken und Analysen
für die DACH-Region

Anzahl aller mitigierten Attacken in Q1 2018

100

Anzahl aller mitigierten
Attacken in Q1 2018
Gesamtdauer aller mitigierten Attacken in Q1 2018 in Minuten

1000

Gesamtdauer aller mitigierten Attacken in Q1 2018 in Minuten
Größte mitigierte Attacke in Q1 2018 in Mbps

1000

Größte mitigierte Attacke
in Q1 2018 in Mbps