Webinare & Events

Link11 in London auf dem LINX117-Event

  • Lisa Fröhlich
  • November 21, 2022
Link11 in London auf dem LINX117-Event

Wir sind wieder live auf Events und freuen uns nach einer langen Pause on tour zu sein. Nachdem wir Ende Oktober als Aussteller auf der it-sa in Nürnberg und Anfang November auf dem Strategiegipfel Cyber Security in Berlin waren, geht es für das Link11-Team als nächstes nach London. Am 23. Und 24. November finden Sie uns im Park Plaza, Victoria London auf dem LINX117-Event.

In der britischen Metropole präsentiert Ken MacIntyre, Link11 Sales Director in UK, am zweiten Konferenztag einen kurzen Impuls-Vortrag. Dessen Titel „Operating in the zero-outage era leaves no room for system failure: Why an AI based system is key to success” verspricht einen kurzen und vielversprechenden Einblick, warum der Einsatz KI-basierter Technologie mittlerweile zwingend erforderlich ist.

Sie wollen gerne dabei sein? Alle wichtigen Informationen zur Anmeldung finden Sie hier.

Künstliche Intelligenz – schneller und präziser

Inzwischen ist es fast allen Unternehmen klar, dass schwerwiegende Cybervorfälle und deren Folgen in jedem Fall zu vermeiden sind. Der Titel des Link11-Vortrages bringt es auf den Punkt: im Zero-Outage-Zeitalter existiert kein Raum für Systemausfälle. Und exakt an dieser Stelle spielen KI-basierte IT-Security-Lösungen ihre Stärken aus.

Diese Systeme sind „24/7“ einsatzbereit und es gelingt ihnen Auffälligkeiten in großen Datenmengen nahezu in Echtzeit zu identifizieren. Darüber hinaus lernen sie eigenständig, wann eine Situation als kritisch einzustufen ist. Dadurch erkennen sie Cybergefahren wie DDoS-Attacken schneller und präziser, als jeder Mensch es könnte.

LINX117 mit dichtem und vielfältigem Programm

Das LINX117-Event bietet den Gästen jedoch noch mehr. Neben dem zweifachen Olympiateilnehmer Chris Cook, der die Gäste mit auf eine Reise durch die Höhen und Tiefen seiner olympischen Karriere nimmt, stehen vor allem technische Präsentationen im Fokus der zweitägigen Veranstaltung.

Diese konzentrieren sich auf Themen wie etwa die Aktualisierungen des LINX-Netzwerkes und der dazugehörigen Strategien. Zudem wird über die neuen britischen Regularien und Gesetze, den Telecoms Security Act sowie das Online Safety Bill berichtet und wie es der Keep Ukraine Connected Taskforce gelungen ist, den Betrieb des ukrainischen Internets aufrechtzuerhalten. Das dichte Programm bietet für jeden Gast vielfältige Anknüpfungspunkte, um in den Pausen informative Gespräche zu führen.

LINX einer der größten Internetknotenpunkte in Europa

LINX ist derzeit einer der größten neutralen Internetaustauschpunkte (IXP) in Europa. Die gemeinnützige Organisation wurde 1994 von einer Gruppe von ISPs und Bildungsnetzwerken gegründet und ist Gründungsmitglied der europaweiten Allianz der Internet Exchanges, Euro-IX. LINX betreibt IXPs in London, Manchester, Edinburgh und Cardiff im Vereinigten Königreich und in North Virginia in den USA.

Zu den mehr als 950 Mitglieder gehören wichtige Cloud-, Datenkommunikations-, Telekommunikations- und Finanzunternehmen in über 85 Ländern weltweit. Die Services von LINX reichen von Co-Location über Peering und Private Interconnection bis hin zu Cloud-Lösungen, einschließlich exklusiver Microsoft Azure Peering Services (MAPS).

(Foto: © 2022 LINX. London Internet Exchange Ltd.)

 

 

Reflection-Amplification-Vektoren: eine Chronologie
Hermes Germany schützt sich mit Link11 vor DDoS-Angriffen
X