banner_bitcoin_oder_ddos

Paneldiskussion: „Bitcoin oder DDoS!“: Wie man mit Cyber-Erpressungen umgeht

Webcasts & Events

Paneldiskussion: „Bitcoin oder DDoS!“: Wie man mit Cyber-Erpressungen umgeht

Aus aktuellem Anlass diskutieren BKA, die Beiersdorf AG, WirtschaftsWoche und Link11 über die Gefahr von Ransom DDoS – sogenannten erpresserischen Überlastungsangriffen.

In einer digitalen Paneldiskussion werden auf Einladung von Link11 Behörden- und Wirtschaftsvertreter von BKA und der Beiersdorf AG unter Moderation der WirtschaftsWoche über die zunehmende Gefahr von Cyber-Erpressungen sprechen. Dabei wird es darum gehen, warum die Lösegeldforderungen seit Monaten zunehmen und was man über die Täter wie Fancy Lazarus oder Armada Collective weiß. Die Paneldiskussion wird auch den Fragen nachgehen, wie sich ein Unternehmen in solchen Extremsituationen verhalten sollte und wo es Hilfe erhalten kann:

Jetzt für das Webinar anmelden >>>

  • DDoS-Erpressungen gibt es schon seit Jahren, warum nimmt ihre Anzahl aktuell so sehr zu?
  • Mit welchen Schäden müssen die erpressten Unternehmen rechnen?
  • Wer sind die Täter, wie arbeiten sie und was sind ihre Motive? Wie laufen DDoS-Erpressungen ab?
  • Was ist zu tun, wenn ein Unternehmen mit Ransom DDoS konfrontiert ist? Welche Handlungsempfehlungen geben Behörden und IT-Sicherheitsexperten?
  • Welche präventiven Maßnahmen sollte man ergreifen, um sein Unternehmen zu schützen?

Es diskutieren im Webinar:

  • Heiko Löhr / Leitender Kriminaldirektor Cybercime, Bundeskriminalamt
  • Kai Widua / Chief Information Security Officer, Beiersdorf
  • Marc Wilczek / Geschäftsführer, Link11
  • Moderator: Thomas Kuhn / Tech-Reporter Innovation & Digitales, WirtschaftsWoche

Publikationstermin: 7. September 2021, 14.00 Uhr

Dauer: ca. 45 Minuten

Teilnahme: Eine Vorab-Registrierung ist erforderlich. Sie haben im Anschluss an die Diskussion die Möglichkeit, den Teilnehmern gezielte Fragen per E-Mail zu stellen, die dann zeitnah beantwortet werden.

Jetzt für das Webinar anmelden >>>