DDoS-Schutz von Link11 für Schweizer Service-Provider Litecom

30.11.2017   
DDoS-Schutz von Link11 für Schweizer Service-Provider Litecom

Der Schweizer Provider Litecom bietet seinen Kunden ab sofort DDoS-Schutz auf Ebene der Internetzugänge und setzt dafür auf die bewährte DDoS-Protection des deutschen IT-Security-Spezialisten Link11.

Um Kunden den bestmöglichen Schutz vor DDoS-Angriffen zu bieten, erweitert die Litecom AG in Kooperation mit ihrem Partner Link11 GmbH ihr Security-Portfolio. Ab sofort können Kunden von Litecom ihre Internetzugänge gegen diese Art von Angriffen vollautomatisch schützen lassen. Die Abwehr durch die bewährte Link11 DDoS-Protection umfasst sowohl Volumen- als auch Applikationsattacken.

Die DDoS (Distributed Denial-of-Service)-Gefahr ist in der Schweiz anhaltend hoch. Nach dem Halbjahresbericht 2017der Melde- und Analysestelle der Informationssicherung (MELANI) des Bundes zählen Überlastungsattacken zu den drei häufigsten Cyberangriffen. (1) Zahlen aus dem regelmäßig veröffentlichten Link11 DDoS-Report für die Schweiz, Österreich und Deutschland bestätigen dies. (2) Allein im 3. Quartal 2017 verzeichnete das Link Security Operation Center fast 27‘000 Attacken in den drei Ländern.

DDoS-Angriffe können ganze Netzwerkbereiche, Webserver oder Webshops lahmlegen, indem sie das Opfer mit manipulierten Anfragen überfluten. Falls dieser DDoS-Datenverkehr nicht gefiltert und geblockt wird, können sehr langsame Webseiten-Lagezeiten bis hin zu einer vollständigen Blockierung des legitimen Datenverkehrs die Folge sein.

Matthias von Arx, Geschäftsführer der Litecom AG: «Die Gefahr von DDoS-Angriffen auf Netzwerke und einzelne Services steigt stetig an und kann den Geschäftsbetrieb unserer Kunden stark beeinträchtigen. Herkömmliche Lösungen mit Appliances, Content Delivery Network (CDN) oder Black Holing sind für einen Provider wie uns nicht geeignet, da sie nicht den von uns gewünschten Level an Schutz bieten. Bei unserer Evaluierung zeigte sich, dass gerade die Entschärfungszeiten, Schutzkapazitäten und Aufwände zur Aktivierung auf Kundenseite unzureichend waren. Daher haben wir uns für eine noch engere Zusammenarbeit mit Link11 entschieden und sind nun direkt an das Scrubbing Center in Zürich angebunden. Dies ermöglicht uns nach dem neuesten Stand der Technik DDoS-Schutz für die Internetzugänge unserer Kunden anzubieten».
«Nachdem wir im Dezember 2016 unser eigenes DDoS-Scrubbing-Center in der Schweiz eröffnet haben, war die Nachfrage sehr groß. Daher haben wir im letzten Jahr in den Standort massiv investiert und diesen erweitert. Somit können wir auch zukünftig sicherstellen, dass ausreichend Kapazitäten für neue Kunden vorhanden sind. Des Weiteren konnten wir dadurch auch neue Services in der Schweiz umsetzen, wie zum Beispiel lokales SSL-Handling“, sagt Marc Wilczek, Geschäftsführer von Link11. „Wir freuen uns sehr, dass die Litecom AG nun auch Services der Link11 in ihrem eigenen Netz anbietet und damit den Zugang zu einer der hocheffizientesten DDoS Schutzlösung geschaffen hat. Dabei stellen wir nach wie vor die strengen Datenschutz Gesetze der Schweiz sicher und auch jetzt schon einen GDPR konformen Umgang mit Daten.“

Die wichtigsten Vorteile des über Link11 realisierten DDoS-Schutzes auf einen Blick:

  1. Vollautomatisierte und vollständige Entschärfung von DDoS-Angriffen ohne manuelles Eingreifen
  2. Permanente Verfügbarkeit, so dass eine Aktivierung durch den Kunden entfällt. Der Traffic wird konstant überwacht und im Angriffsfall automatisch gefiltert.
  3. Nutzung der umfangreichen Expertise des Link11 Security Operation Centers, eigene Kenntnisse des Kunden über DDoS-Angriffe und -Vektoren sind nicht erforderlich.

Über Litecom

Die Litecom AG mit Sitz in Aarau ist das Telekommunikationsunternehmen von mehreren Energieversorgern der Deutschschweiz. Sie ist etablierte Anbieterin von hochwertigen Telekom- und IT-Security-Diensten für Service Provider, Geschäftskunden und Energieversorger. Als Cisco Master Service Provider bietet sie zudem umfangreiche Dienstleistungen mit Cisco Produkten in den Bereichen Vertrieb, Planung, Betrieb und Support für Netzwerkinfrastrukturen. Mit ihrem LiteXchange-Glasfasernetzverbund stellt sie ferner für FTTH-Netzbetreiber ein umfassendes Geschäftsmodell zur Verfügung für die Vermarktung und den Betrieb deren FTTH-Infrastrukturen.

(1) MELANI: Halbjahresbericht 2017/1, 02.11.2017

(2) Link11 DDoS-Report für Deutschland, Österreich und Schweiz

Zurück zur Übersicht

Anstehende Events

Link11 auf der Infosecurity 2018
05.06.2018    London, Olympia
Mehr lesen

@Link11GmbH